Tobias Schindegger

„Wenn Computer Meinungen machen“ – „MDR-Medienimpuls“ im Livestream verfolgen

Leipzig (ots) – Um Trends und Risiken der Informationsvermittlung im digitalen Zeitalter geht es beim „MDR-Medienimpuls„, zu dem Intendantin Karola Wille und der Rundfunkrat am Donnerstag, 19. Januar, nach Leipzig eingeladen haben. Das Diskussionsforum wird ab 16.30 Uhr per Livestream auf http://www.mdr.de übertragen.

Um sich zu informieren, steuern heutzutage immer mehr Menschen die sozialen Netzwerke und Suchmaschinen an. Dort sind jedoch Computerprogramme am Werk, die entsprechend der Interessen des jeweiligen Nutzers passende Informationen liefern. Das Ergebnis sind sogenannte „Teilöffentlichkeiten„. „Roboterjournalismus“ (also Programme, die Texte oder Textbausteine schreiben) und „Social Bots“ (Programme, die automatisch abstimmen und „liken„) verstärken diesen Trend zur Automatisierung und „Algorithmisierung“ in der Informationsvermittlung und der gesellschaftlichen Kommunikation.

Welche Gefahr birgt diese digitale Auslese für die Medienvielfalt? Was bedeutet das für die öffentliche Meinungs- und Willensbildung? Müssen soziale Medien besser kontrolliert werden? Was bedeuten die veränderten Rahmenbedingungen für etablierte Medienhäuser? Diese Fragen möchten die MDR-Intendantin, Karola Wille, und der MDR-Rundfunkrat am Donnerstag, 19. Januar, in Leipzig diskutieren. Im Mittelpunkt des Forums steht die Rolle von Algorithmen für die gesellschaftliche Kommunikation und Meinungsbildung.

Als Impulsgeberin spricht Professorin Katharina Anna Zweig von der Universität Kaiserslautern. Mit ihrem Forschungsschwerpunkt Sozioinformatik, der die Auswirkungen der Digitalisierung auf Individuen und Gesellschaft untersucht, gilt sie als ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet.

Im Podium diskutieren außerdem Nathalie Wappler Hagen, die MDR-Programmdirektorin in Halle, die Journalistin und Medienberaterin Juliane Leopold sowie Jan Kottmann, zuständig für Medienpolitik bei Google Deutschland. Moderiert wird das Forum von der Medienjournalistin Vera Linß. Interessierte können die Veranstaltung im MDR-Hochhaus in Leipzig ab 16.30 Uhr per Livestream auf http://www.mdr.de mitverfolgen.

Der „MDR-Medienimpuls“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe des MDR und des MDR-Rundfunkrates, bei der medienrelevante Fragen technologischer, ökonomischer, politischer und gesellschaftlicher Art diskutiert werden.

Kontakt:

MDR
Hauptabteilung Kommunikation
Birgit Friedrich
Tel.: (0341) 300 64 26
eMail: presse@mdr.de


Buchtipps:

%d Bloggern gefällt das: