Schlagwort-Archive: Wettbewerb

Ausschreibung des Deutschen Hörbuchpreises 2020 | #Hörbuch

Köln (ots) – Der Westdeutsche Rundfunk und seine Partner im Verein Deutscher Hörbuchpreis verleihen im März 2020 zum achtzehnten Mal die renommierte Auszeichnung. Hörbuch-Neuerscheinungen des laufenden Jahres können bis zum 23. Oktober 2019 eingereicht werden.

Neben den sechs regulären Kategorien wird wie im Vorjahr die Kategorie Bester Podcast ausgeschrieben. In einem mehrstufigen Verfahren entscheiden die Jurys über die Nominierten sowie die Gewinner*innen. Deren Veröffentlichung ist für die erste Januarhälfte(Nominierungen) bzw. für Ende Januar und Anfang Februar 2020 (Preisträger) geplant. Über den alle zwei Jahre vergebenen Sonderpreis entscheidet der Vorstand des Vereins.

Bei der Kategorie Bestes Kinderhörbuch tritt eine Änderung ein: Zur Einreichung willkommen sind jetzt auch Hörbücher für jüngere Kinder, die Altersspanne umfasst 4 bis 12 Jahre.

Mit der festlichen Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises im Kölner WDR-Funkhaus beginnt am Dienstag, 10. März 2020 das internationale Literaturfest lit.COLOGNE, das sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Zum zweiten Mal führt Moderator Klaus-Jürgen Deuser durch den Abend. Gemeinsam mit dem Deutschen Hörbuchpreis wird abermals der WDR Publikumspreis verliehen, über dessen Gewinner*in online abgestimmt wird. Alle, die live dabei sein möchten, können Tickets für die Veranstaltung ab dem Vorverkaufsbeginn der Lit.COLOGNE erwerben.

Die Anmeldung zum Deutschen Hörbuchpreis 2020 ist möglich auf der Website www.deutscher-hoerbuchpreis.de und mit der Zusendung von 10 Belegexemplaren pro Titel an die NEUE ADRESSE der Geschäftsstelle. Außerdem gibt die Website genauere Auskünfte zum Preis, zu den Kategorien und Teilnahmebedingungen sowie zu den Jurys.

Pressekontakt:
Deutscher Hörbuchpreis e.V.
Geschäftsstelle
Henrike Wenschkewitz
Appellhofplatz 1
50667 Köln
eMail: Henrike.Wenschkewitz@wdr.de
Tel.: 0221/220-2377

WDR Kommunikation
wdrpressedesk@wdr.de
Tel.: 0221/220-7100

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell


Buchtipps:
Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Wer wird das schönste Buch im ganzen Land? The Beauty & The Book Award startet #batb17

Verlage und Leser – jetzt Titel für den Schönheitspreis einreichen

Frankfurt, 23.03.2017 – Zum vierten Mal richtet die Frankfurter Buchmesse zusammen mit der Stiftung Buchkunst den The Beauty & The Book Award aus. Frei nach dem Motto “Always (also) judge a book by its cover.” wird der Publikumspreis für das schönste Buch verliehen. Sowohl für die Einreichungen wie auch für die finale Entscheidung ist also keine Institution sondern das Publikum selbst verantwortlich.

Über 600 Einreichungen und 150.000 Votes auf www.beautyandbook.com zeigten 2016 die große Bandbreite in diesem Schönheitswettbewerb: Vom Indie-Verlag mit kleiner Auflage bis hin zu Traditionshäusern wie Reclam.

Dieser Preis mit seiner Reichweite bei den Buchkäufern ist ein tolles Marketing-Tool für Verlage. Und er zeigt, wieviel Aufmerksamkeit Bücher über den Faktor Design erhalten“, so Markus Gogolin, Direktor Strategisches Marketing der Frankfurter Buchmesse.

Ab heute können Buchliebhaber ihre schönsten Bücher einreichen oder für das schönste Buch voten. Mit neuem Design, einer mobilen Auswahlfunktion via „Swipe“ – also dem Wischen nach links oder rechts – sowie diesen Kategorien:

Die Kategorien 2017:

  • Allgemeine Literatur
  • Architektur
  • Design
  • DIY
  • Fotobuch
  • Kinder- und Jugendbuch
  • Kochbuch
  • Kunstbuch
  • Natur und Garten
  • Reisen

Den Machern des Buches mit den meisten Votes wird auf der Frankfurter Buchmesse 2017 in der Halle 4.1 am Samstag, den 14. Oktober der internationale Publikumspreis „The Beauty and the Book“ verliehen.

Website zum Einreichen und Voten: www.beautyandbook.com

Hashtag: #batb17

Über die Stiftung Buchkunst
Die Stiftung Buchkunst ist seit über 50 Jahren Garant dafür, dass gute Buchgestaltung und Herstellung genau den Stellenwert erfahren, den sie verdienen. Jährlich prämiert sie deswegen die „Schönsten deutschen Bücher“. Bewertet werden Gestaltungskonzept und technische Umsetzung von einer unabhängigen Fachjury.

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de


Buchtipps:

Comic-Wettbewerb von WIRmachdenDRUCK

Bei der Macht des Bleistifts: Schicken Sie „WirmachdenDruck“ Ihren besten Helden-Comic!

Passend zu dem neuen Schreibwettbewerb suchen „WirmachenDruck“ auch beim zweiten Comic-Wettbewerb nach den gelungensten Heldengeschichten. Schicken Sie bis zum 31. März 2017 Ihren Kurz-Comic im PDF-Format (maximal 4 DIN A4-Seiten) an marketing@wir-machen-druck.de und überzeugen Sie „WirmachenDruck“ in Wort und Bild.

Wie Sie das Thema „Helden“ umsetzen, spielt dabei keine Rollen: Ob Alltagsheld, Superheld oder Antiheld – alles ist erlaubt! Fesseln Sie einfach mit Ihrer Story und beeindrucken Sie mit Ihren ganz individuellen Zeichnungen. Denn auch in Sachen Zeichenstil können Sie den Comic ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten! „WirmachenDruck“ freut sich über farbige Comics ebenso sehr wie über Einsendungen in Schwarz-Weiß.

Bis zur Comic Con Germany und noch viel weiter!

Die Einsendungen, die am meisten überzeugen, werden in einem DIN A4-Hardcover-Buch zusammengefasst. Dieses wird auf der Comic Con Germany 2017 vorgestellt und verteilt. Den Autoren der Gewinner-Comics schenken „WirmachenDruck“ außerdem drei Exemplare der fertigen Anthologie.

Also ran an den Bleistift und losgezeichnet – „WirmachenDruck“ freut sich auf Ihre Einsendung!

Details unter https://www.wir-machen-druck.de/helden-comic-anthologie.html


Buchtipp:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben

Jetzt Kalender zum „gregor international calendar award 2017“ einreichen!

Anmeldeschluss 12. Dezember 2016 – Gesucht werden die besten Werbe- und Verlagskalender der Welt

(fair-NEWS) Kalendermacher aus dem In- und Ausland können bis 12. Dezember 2016 ihre Kalender für den „gregor international calendar award 2017“ beim Ministerium für für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Stuttgart einreichen. Im Rahmen der renommierten Wettbewerbe um den „gregor international advertising calendar award„, den „gregor international photo calendar award“ und den „gregor japan calender award“ werden die kreativsten und am besten gestalteten Kalender der Welt gesucht. In diesem Jahr wird darüber hinaus der „Self Publishing Calendar Award“ ausgeschrieben, der die Self Publisher anspricht, die ihre Kalender selbst gestalten und über Online Anbieter digital drucken lassen.

Veranstaltet werden die Wettbewerbe und Kalenderausstellungen vom Graphischen Klub Stuttgart e.V., dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und dem Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.

Ausschreibungsunterlagen und Anmeldeformulare in Deutsch und Englisch können unter http://www.gregor-calendar-award.com herunter geladen oder beim Graphischen Klub Stuttgart Tel.: 0049/7141/63200, eMail: info@graphischer-klub-stuttgart.de angefordert werden.

Ziel des „gregor international calendar award“ ist es, einen repräsentativen Querschnitt des Kalenderschaffens in Deutschland und im Ausland vorzustellen und zur Reflexion des Kalenders in unserer Zeit anzuregen. Zur Teilnahme aufgefordert sind alle an einer Kalenderproduktion beteiligten Hersteller, Gestalter, Fotografen, Werbeagenturen, Verlage und Druckereien sowie Auftraggeber aus der Industrie. Alle eingereichten Kalender werden vom 27. Januar bis 19. Februar 2017 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart in einer großen Kalenderschau präsentiert.

Der „gregor international calendar award“ zeigt mit der wohl größten Kalenderausstellung weltweit einen repräsentativen Querschnitt des Kalenderschaffens in Deutschland und im Ausland. Den Veranstaltern geht es dabei um die kulturgeschichtliche und wirtschaftliche Bedeutung des Kalenders.

Kontakt:

Gerd Böhm, Böhm Public Relations GmbH, Ruiter Str. 31, 73734 Esslingen, Telefon 0711-34551699, eMail: gboehm@boehmpr.de


Buchtipp:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben