Schlagwort-Archive: Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse: Neues Messekonzept 2020 | #fbm19

Neue Impulse durch innovative Themenwelten / Halle 1 wird Publikumsmagnet mit „Fenster zur Stadt“

Die größte internationale Leitmesse für den Handel mit Inhalten verändert sich: Aktuell erarbeitet das Team der Frankfurter Buchmesse ein neues Konzept, das 2020 (14.-18. Oktober 2020) zum Tragen kommen wird. Die Neuausrichtung geht Hand in Hand mit Modernisierungsmaßnahmen auf dem Messegelände: Während die Revitalisierungsarbeiten an der Halle 6 bereits in diesem Jahr abgeschlossen wurden, wird die Halle 5 ab Ende des Jahres abgetragen und bis 2023 neu gebaut. Für viele Aussteller bedeutet dies einen Standortwechsel ab 2020, mit dem Potenzial für neue, gewinnbringende Begegnungen. 

„Wir stehen vor der Aufgabe, das Ausstellergefüge der Frankfurter Buchmesse so anzupassen, dass gut funktionierende Nachbarschaften bestehen bleiben und wir gleichzeitig die Geschäftsinteressen unserer Kunden in neuen Arealen abbilden und dem Neugeschäft wichtige Impulse geben“, erläutert Juergen Boos das Konzept. „Uns ist wichtig, unseren Ausstellern, den Fachbesucherinnen und Fachbesuchern und dem Publikum ein Messeerlebnis zu bieten, das wertvolle Begegnungen ermöglicht und die Beziehungen untereinander stärkt. Wir arbeiten intensiv daran, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und allen Besuchergruppen den Zugang zu den Angeboten der Frankfurter Buchmesse durch eine optimierte Besucherführung zu ermöglichen.“ 

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick: 

2019: Neuer Standort für Literary Agents & Scouts Centre (LitAg), neue Themenwelten und mehr Raum für Veranstaltungen 

Die technische Revitalisierung der Halle 6 wird pünktlich zu Beginn der Frankfurter Buchmesse 2019 abgeschlossen sein. Dabei wurde die ursprünglich mehr als 35.000 Quadratmeter große Ausstellungshalle weitgehend entkernt und die gesamte Lüftungs-, Elektro-, Kälte- und Heizungstechnik sowie die Sanitärtechnik und die Gastronomiebereiche erneuert. Durch den großen Flächenbedarf der modernen Haustechnik wurde die Ebene 6.3 als Technikzentrale ausgebaut und wird zukünftig nicht mehr als Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen. 

Für das Literary Agents & Scouts Centre (LitAg) bedeutet dies einen Umzug in die Festhalle: Auf der Frankfurter Buchmesse 2019 werden die Literaturagentinnen und -agenten und Scouts in der repräsentativen Veranstaltungshalle auf dem Messegelände ihr neues Quartier beziehen. 

Das Konzept der Themenwelten, das 2018 mit dem Bildungsbereich Frankfurt EDU (Hallen 3.1 und 4.2) und dem internationalen Bereich für Kinder- und Jugendmedien, Frankfurt Kids (Foyer 5.1/6.1) erfolgreich eingeführt wurde, wird in den nächsten Jahren weiterentwickelt: 2019 kommen mit Frankfurt Audio (Halle 3.1) und Frankfurt Authors (Halle 3.0) zwei neue Bereiche hinzu – weitere Themenwelten sind für 2020 geplant. 

Event Area: Zusätzlich zur Agora bespielt die Frankfurter Buchmesse auf dem Freigelände zwischen Halle 1 und der Festhalle eine weitere Veranstaltungsfläche, die Event Area. Am Messe-Wochenende 2019 tritt im Soccer Court auf der Event Area die deutsche Autoren Nationalmannschaft gegen ihre norwegischen Herausforderer an. Auf der Open Air Stage findet ebenfalls am Messe-Wochenende ein hochkarätiges Veranstaltungsprogramm statt, u.a. mit Thomas Gottschalk, Die Lochis und Nele Neuhaus. 

2020: Alle Hallenebenen auf einen Blick 

Mit Halle 1, die während der Frankfurter Buchmesse 2020 auf zwei Ebenen bespielt wird, erhält die Buchmesse ein neues Entrée. Die Halle 1 wird mit einem großen „Fenster zur Stadt“ an der Stirnseite der Halle ausgestattet. Die lichtdurchflutete Halle liegt in unmittelbarer Nähe des vielfrequentierten City-Eingangs und der Halle 3. 

Halle 1.1: Literatur und Sachbuch, Kunstbuch, Kunst und Design, Weltempfang – Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung 

Halle 1.2: Literatur und Sachbuch, Ratgeber, Frankfurt Authors 

Festhalle: Literary Agents & Scouts Centre (LitAg), Publishers Rights Corner 

Halle 3.0: Literatur und Sachbuch, Kinder- und Jugendmedien, Papeterie und Geschenke, Barsortimente, Verlagsauslieferungen, Softwareanbieter 

Halle 3.1: Literatur und Sachbuch, Kalender, Bildung (Frankfurt EDU), Religion, Touristik, Gourmet Gallery, Blaues Sofa 

Forum Ebene 0: ARD-Bühne 

Forum Ebene 1: Ehrengast-Pavillon (Ehrengast 2020: Kanada) 

Halle 4.0: Skandinavien, Niederlande, Belgien (Flandern), Mittel- und Osteuropa, Südosteuropa, Business Club, THE ARTS+, B3 – Biennale des Bewegten Bildes, Cosplay (am Messe-Wochenende) 

Halle 4.1: Frankreich, Belgien (Wallonien), Kanada (Québec), Schweiz (frankophon), Italien, Spanien, Portugal, Lateinamerika, Türkei, Griechenland, Zentralasien, Afrika, Arabische Welt, Frankfurt Kids 

Halle 4.2: Wissenschaft und Fachinformation, Internationales Bibliothekszentrum (ILC), Frankfurt EDU 

Halle 6.0: Englischsprachige Welt, Japan, Korea, Südostasien, Taiwan 

Halle 6.1: Englischsprachige Welt, Indien 

Halle 6.2: Englischsprachige Welt, China, Hongkong 

Internationale Service Provider werden dezentral in die Nähe ihrer Kunden und Publishingpartner platziert. 

Planungsstand ist August 2019. Weitere Informationen zum Ausstellungskonzept der Frankfurter Buchmesse 2020 finden sich hier: 
https://www.buchmesse.de/service/messeumbau-2020 

> Alle Pressemitteilungen und Pressefotos sowie weiteres Pressematerial finden Sie auf unserer Website. https://www.buchmesse.de/presse

Über die Frankfurter Buchmesse 

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus 109 Ländern, rund 285.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Kontakt für die Medien:

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@buchmesse.de
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@buchmesse.de


Buchtipps: Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Alles übers Schreiben: das neue Areal Frankfurt Authors | #fbm19

Mit Sascha Lobo, Bookstagram, KI-Schreibwettbewerb und Genre-Tagen

Mit dem neuen Areal Frankfurt Authors in Halle 3.0 hat die Frankfurter Buchmesse (16.-20. Oktober 2019) einen Ort rund ums Schreiben geschaffen. Frankfurt Authors ist die Weiterentwicklung der bisherigen Self-Publishing Area – mit einer neuen Bühne, Signing Area, Lounge sowie Fachprogramm und Networking-Veranstaltungen. 

Neu sind neben den Präsentationsmöglichkeiten für Autorinnen und Autoren auch die nach Genres ausgerichteten Thementage: Das Programm am Messefreitag steht ganz im Zeichen von Krimi und Thriller, am Messesamstag steht Romance im Mittelpunkt und am Messesonntag dreht sich alles um Fantasy. So spielen neben der Schreibtechnik auch die Inhalte schriftstellerischen Schaffens eine zentrale Rolle bei Frankfurt Authors. Damit greift der neue Themenbereich die Entwicklung, dass die Grenzen zwischen Selfpublishern, Verlagsautoren und hybride publizierenden Autoren immer fließender werden, auf. So gaben 2019 zum Beispiel über 76% von befragten Selfpublishern an, dass sie bereits in einem Verlag publiziert haben oder dies vorhaben (Quelle: selfpublisherbibel.de).

„Das Digitale ist kein Selbstzweck. Der Fokus soll sich von der Technik auf die Menschen mit ihrer gesamten Kreativleistung verlagern. Frankfurt Authors richtet sich an alle Autorinnen und Autoren sowie an diejenigen im Publishing, die sie vermitteln oder ihnen Services anbieten. Mit ‘Authors‘ meinen wir in diesem Zusammenhang tatsächlich alle, die schreiben. Wenn Sie schreiben, gehören Sie dazu!”, so Lars Birken-Bertsch, Director Business Development Trade DACH bei der Frankfurter Buchmesse. 


Einige Höhepunkte des Programms im neuen Frankfurt Authors Areal: 

„Urheberrechtsreform – und was steckt wirklich dahinter?” 
(17. Oktober 2019, 14.00-15.00 Uhr) 
Egal wie und wo Autorinnen und Autoren publizieren – die Frage nach dem geistigen Eigentum und Urheberrecht bleibt ein Streitthema. Dazu findet diese Podiumsdiskussion, veranstaltet vom Netzwerk Autorenrechte, statt. 
Teilnehmer: Sascha Lobo (Blogger und Autor), Zoë Beck (Autorin und Verlegerin), Matthias Hornschuh (Filmkomponist), Johannes Stricker (Geschäftsführer HörbucHHamburg), Carola Christiansen (Moderation, Netzwerk Autorenrechte, Präsidentin Mörderische Schwestern). 


“Bestseller von morgen gesucht – QualiFiction-Wettbewerb für Autor*innen” 
(17. Oktober 2019, 15.00-15.30 Uhr) 
Am Messedonnerstag findet die Preisverleihung für einen Schreibwettbewerb mit dem KI-Programm LiSA statt. LiSa ist ein Tool der Firma QualiFiction, das mithilfe Künstlicher Intelligenz das Erfolgspotential von Literatur analysiert. 


Frankfurt Authors Konferenz 
(18. Oktober 2019, 10.00-16.00 Uhr, Raum Dimension, Halle 4.2) 
Hier kommen Autoren ins Gespräch mit anderen Schreibenden und Experten: Die Frankfurt Authors Konferenz richtet sich an fortgeschrittene Autorinnen und Autoren, die sich weiter professionalisieren möchten und die bereits Bücher veröffentlicht haben. Die Konferenz findet auf Englisch statt. 

Teilnehmer: Melanie Raabe (Autorin), Olaf Bryan Wielk (Erfinder des Storytelling-Tools Beemgee), Sarah Baxter (Contracts Advisor & Literary Estates, Society of Authors), Lisa Dowdeswell (Head of Literary Estates, Society of Authors), Sabine Langohr (Literaturagentur Keil & Keil). 

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig, Tickets unter: buchmesse.de/highlights/frankfurt-authors/konferenzen


“Darf ich das so schreiben? Diversität in Romanen” 
(18. Oktober 2019, 11.00-12.00 Uhr) 
Wie kann man Stereotype in seinen Texten vermeiden? Oder führt zu viel Rücksicht auch in die Selbstzensur? Darf man über gewisse Dinge nicht mehr schreiben? Eine Diskussionsrunde über authentische Figurenvielfalt und das Vermeiden von Vorurteilen und Selbstzensur. 

Teilnehmerinnen: 
Annika von Redwitz (Consultant Diversity Management), Alexandra Schwarting (Autorin), Victoria Linnea (sensitivityreading.de), Thorsten Simon (BoD, Moderator) 


Frankfurt Authors Newcomer Konferenz 
(19. Oktober 2019, 10.00 – 16.00 Uhr, Raum Entente, Halle 4.C) 
Sie sind Schreibanfänger oder Erstautor? Dann ist dieses Event genau das Richtige für Sie. Die Frankfurt Authors Newcomer Konferenz behandelt Themen für Anfänger und Gelegenheitsschreiber, die sich professionalisieren möchten. Hier gibt es Einblicke zu allen Fragen, die für Erstautoren wichtig sind. 

Teilnehmer: Jurenka Jurk (Romanschule Schreibfluss), Martina Raschke (Authors Relation Manager, tolino), Oliver Kern alias Luis Sellano (Autor), Elena Ernst (Bloggerin). 

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig, Tickets unter: buchmesse.de/highlights/frankfurt-authors/konferenzen 


„How to Bookstagram“ – Alles was du wissen musst, um auf Instagram durchzustarten
(19. Oktober 2019, 16.00-17.00 Uhr)
Bookstagram – das ist eine stetig wachsende Community von „Bookaddicts“, die sich auf Instagram der Liebe zu Büchern hingeben. Die erfolgreiche Bookstagrammerin Josephine Wismar (@neomiscrazyworld) gibt zusammen mit Jessica Sieb (@witcherybooks), Nils Küchenmeister (@bunteschwarzweißwelt) und Sarah Natusch (@samenature) Tipps, wie Bookstagrammer die eigenen Kanäle in dieser Community optimieren und mehr Reichweite erzielen können.


“Von Deutschland nach Norwegen – eine fantastische Reise mit Siri Pettersen“ 
(20. Oktober 2019, 13.00-14.00 Uhr) 
Die norwegische Schriftstellerin und Comic-Zeichnerin Siri Pettersen (Rabenringe) wird an dieser Veranstaltung des Phantastik-Autoren-Netzwerks teilnehmen. Mit Bernhard Stäber alias Robin Gates (Runland Saga) diskutiert sie über die unterschiedlichen Facetten von deutscher und norwegischer Fantasy-Literatur. 


Partner von Frankfurt Authors: 
Das Autorensofa, Books on Demand, Bundesverband junger Autoren und Autorinnen (BVjA) e.V., literaturcafe, LoveletterConvention, Selfpublisher Verband, SYNDIKAT e.V., tolino media, Das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) e.V. 

Weitere Informationen zu Frankfurt Authors: www.buchmesse.de/frankfurt-authors

Über die Frankfurter Buchmesse 
 
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus 109 Ländern, rund 285.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/
 
     
Kontakt für die Medien:
 
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse 
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@buchmesse.de 
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@buchmesse.de 
Frank Krings, PR Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-107, krings@buchmesse.de


Buchtipps: Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Ticketshop der Frankfurter Buchmesse öffnet | #fbm2019

Ab dem 1. April 2019 können Privatbesucher Tickets für das kulturelle Großevent im Oktober erwerben

Literatur aus aller Welt entdecken, die Lieblingsautorinnen und -autoren treffen, mit Virtual Reality in neue Welten eintauchen und Gourmetköchinnen live erleben. Als internationales Großevent zieht die Frankfurter Buchmesse (16.-20. Oktober 2019) jedes Jahr Tausende von Besucherinnen und Besuchern nach Frankfurt, sie begeistert Literatur- und Kulturbegeisterte, Technologieinteressierte, Gourmetfans, Cosplayer und viele mehr. Ab dem 1. April 2019 sind Buchmesse-Tickets für Privatbesucher unter www.buchmesse.de/meinticket erhältlich. Der Vorverkauf für Fachbesuchertickets beginnt im Juni.

Mit über 7.500 Ausstellern aus mehr als 100 Ländern und über 4.000 Veranstaltungen ist die Frankfurter Buchmesse die größte internationale Messe für das Publishing und ein kulturelles Großevent. Unter dem Motto „Der Traum in uns“ wird Norwegen als Ehrengast seine Literatur und Kultur auf der Buchmesse 2019 präsentieren.

Ausgezeichnete Schriftstellerinnen und Schriftsteller stellen ihre Werke auf der Buchmesse vor und treffen ihre Fans. 2018 waren unter anderem Dörte Hansen, Maja Lunde, David Sedaris, Robert Seethaler, Chimamanda Ngozi Adichie, Martin Suter, Benedict Wells, Juli Zeh, Meg Wolitzer, Deniz Yücel, Paul Beatty, Dmitry Glukhovsky, Eckart von Hirschhausen, Paul Maar und Cixin Liu auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast.

Ein Tagesticket, das für den Messebesuch an einem der beiden Wochenendtagen – Samstag, 19. Oktober, oder Sonntag, 20. Oktober 2019 – genutzt werden kann, kostet 22 Euro. Eine Wochenendkarte, gültig am Samstag und am Sonntag, ist für 30 Euro erhältlich. Eine Familien-Tageskarte, die für bis zu zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern gültig ist, kostet 46 Euro. Kinder bis einschließlich sechs Jahre erhalten freien Eintritt.

Wer als Privatbesucher unter der Woche an einem der Fachbesuchertage zur Messe möchte, kann eines der limitierten Freundeskreis-Tickets für 69 Euro erwerben. Das Ticket enthält eine Tageskarte, die an einem Fachbesuchertag (16., 17. oder 18. Oktober 2019) eingelöst werden kann, und eine geführte kostenlose Tour über die Messe (limitierte Plätze). Alle Informationen zu den Ticketangeboten unter: www.buchmesse.de/meinticket

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus 109 Ländern, rund 285.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Leiterin Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
Ines Bachor, PR Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-189, bachor@book-fair.com


Buchtipps:

Diesen Blog gibt es auch als App
Zum App Store

Internationale Lektoren besuchen deutsche Verlage – #fbm17

Frankfurt – Man muss reisen, um zu lernen“, sagte schon Mark Twain, der mit Tom Sawyer den Klassiker der Kinder- und Jugendbuch-Literatur schrieb. Dass sich an dieser Weisheit bis heute nichts geändert hat, beweisen die drei internationalen Lektorenreisen im Juni, die von den Auslandsbüros der Frankfurter Buchmesse mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes organisiert werden: Aus dem englischsprachigen Raum und erstmals aus Südostasien gehen Kinderbuchlektoren auf Deutschlandreise. Aus Russland sind es Kunstbuchlektoren, die Deutschland besuchen, um sich auszutauschen und die Marktbedingungen des jeweils anderen Landes kennenzulernen. „Unsere Editors‘ Trips fördern die Kommunikation, schaffen persönliche und berufliche Netzwerke zwischen den Lektoren des jeweiligen Landes und deutschen Verlagen und stärken damit die Vielfalt der Buchmärkte“, erklärt Tobias Voss, Geschäftsleitung Internationale Märkte bei der Frankfurter Buchmesse.

ASEAN-Kinderbuchlektorenreise nach Frankfurt, Nürnberg und Hamburg

Gemeinsam mit Niki Théron, Managerin Internationale Projekte bei der Frankfurter Buchmesse, wird eine Gruppe von zwölf Verlegern und Lektoren aus Indonesien, Malaysia, Myanmar, den Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam Verlage in Frankfurt, Nürnberg und Hamburg besuchen. Vom 5. bis 10. Juni stehen Besuche bei Verlagen, Buchhandlungen, Illustratoren, Startups und Literaturhäusern an. In Frankfurt werden die Gäste Vertreter des Arena Verlags, des Finken Verlags und des S. Fischer Verlags im Haus des Buches treffen. Weiter geht es nach Nürnberg, unter anderem zu Korn und Berg, der ältesten deutschen Buchhandlung, die 1531 gegründet wurde, und zum Tessloff Verlag. Den Abschluss der Reise bildet Hamburg mit einem Besuch im Literaturhaus und einem Treffen mit der Oetinger Verlagsgruppe, dem Carlsen und Aladin Verlag und JULIT, dem jungen Literaturhaus Hamburg.

Russische Kunstbuchlektoren in Frankfurt, Köln, Kassel und Berlin

Die Kunst steht im Vordergrund auf der Lektorenreise, die vom 20. bis 29. Juni zwölf russische Kunstbuchlektoren unter der Leitung von Anastasia Milekhina, Leiterin des BIZ Moskau, nach Deutschland führt. Angelehnt an THE ARTS+, dem internationalen Marktplatz für innovative Geschäftsmodelle zwischen Kunst und Technologie, der in diesem Jahr zum zweiten Mal auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden wird, werden sich die russischen Gäste über den deutschen Kunstbuchmarkt informieren und interessante Ausstellungen besuchen, unter anderem die documenta in Kassel, das Städel Museum in Frankfurt und das Museum Ludwig in Köln. Des Weiteren stehen Treffen und Besuche auf dem Programm, u.a. mit dem Carl Hanser Verlag im Literaturhaus Frankfurt und der Walther König Buchhandlung in Köln. Den Abschluss bilden Berlin und Dresden. Hier stehen Besuche beim Aufbau Verlag (Die Andere Bibliothek), der Taschen Buchhandlung, dem Matthes & Seitz Berlin Verlag und dem Hatje Cantz Verlag auf der Agenda, außerdem ein Besuch der Gutenberg Beuys Feindruckerei in Langenhagen und als Highlight die Dresdner Gemäldegalerie.

Englischsprachige Lektoren erstmals auch zu Gast in Ravensburg

Vom 25. bis 30. Juni 2017 reisen acht Lektoren aus den USA, Kanada und Großbritannien gemeinsam mit Riky Stock von der Frankfurter Buchmesse New York Inc. (ehemals German Book Office) nach Frankfurt, Stuttgart, München und erstmals auch nach Ravensburg. Der Fokus liegt wie im Jahr zuvor auf dem florierenden Kinder- und Jugendbuchmarkt. Besonders interessant ist die Reise für die kanadischen Teilnehmer, denn Kanada wird Ehrengast bei der Frankfurter Buchmesse 2020 sein. „Die Reise ist eine wunderbare Gelegenheit für einen kanadischen Verlag wie den unseren, neue Bücher, den deutschen Markt sowie die Verleger und ihre Programme kennenzulernen“, sagt Samantha Swenson, Lektorin bei Penguin Random House Canada Young Readers in Toronto. In München wird die Gruppe unter anderem die Verlage arsEdition, Hanser Kinderbuch und dtv besuchen und trifft im Literaturhaus München auf weitere Verlage wie Loewe und Tulipan. In Ravensburg steht ein Besuch beim Ravensburger Verlag auf dem Programm und in Stuttgart der Thienemann-Esslinger Verlag. Die letzte Station wird in Frankfurt sein, dort besuchen die Lektoren unter anderem den Verlag S. Fischer und nehmen im Haus des Buches an einem „Speeddating“-Event mit den Rechteverantwortlichen unter anderem von den Verlagen Beltz & Gelberg, Carlsen und Oetinger teil und besuchen „Das LABOR Ateliergemeinschaft“, eine Studiogemeinschaft von Autoren und Illustratoren.

Die Teilnehmer der Editors‘ Trips 2017

Editors’ Trip – Südostasien
Ms Rosalia Emmy Lestari, Indonesien, PT Kanisius
Mr Tri Saputra Sakti, Indonesien, PT Gramedia Pustaka Utama
Ms Putri Putri, Indonesien, Bhuana Ilmu Populer
Ms Mooi Yean Tan, Malaysia, Odonata Publishing Sdn Bhd
Ms Cindy Poh, Malaysia, Scholastic Asia
Mr Myo Aung, Malaysia, Pyi Zone Publishing House
Mr Eugene Evasco, Philippinen, Lampara Books
Mrs Elaine Ee, Singapur, National Gallery Singapore
Ms Thanyaroj Rojanathanes, Thailand, Amarin Printing & Publishing
Ms Huyen Nguyen, Vietnam, Thai Ha Books
Ms Kate Nguyen, Vietnam, Women’s Publishing House
Ms Giang Dang Thanh, Vietnam, Nha Nam Publishing & Communications JSC

Editors’ Trip –Russland
Ekaterina Suverina, GARAGE Museums, Moskau
Elena Rymshina, Stroganov University of Arts and Industry
Ivan Trofimov, trofimov.design
Igor Kaloshin, Verleger, Partner des Theaters Electrotheatre Stanislavsky
Irina Lazebnikova, Tretyakov Gallery
Marina Elsesser, Tretyakov Gallery
Irina Tokareva, Electrotheatre Stanislavsky
Ksenia Velikhovskaya, The Pushkin State Museum of Fine Arts
Oleg Chernoussov, State Hermitage Museums, Verlag Arca
Pavel Gerasimenko, The Art Newspaper Russia
Tatjana Sborowskaja, Moscow Design Museum
Julia Simonova, Verlag Boslen

Editors’ Trip – USA, Kanada, Großbritannien
Becky Herrick, USA, Sky Pony Press
Grace Kendall, USA, Farrar Straus Giroux Books for Young Readers/Macmillan Children’s Publisher Group
Celia Lee, USA, Scholastic
Kendall Storey,USA, Elsewhere Editions/Archipelago Books
Karen Li, Kanada, Owlkids Books
Tanya Trafford, Kanada, Orca Book Publishers
Samantha Swenson, Kanada, Penguin Random House Canada Young Readers
Joe Marriott, Großbritannien, Penguin Random House

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. http://www.buchmesse.de

 

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Abteilungsleitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com


Buchtipps:

Erstmals ab April erhältlich: Wochenend-Tickets für die Frankfurter Buchmesse #fbm17

Das Online-Ticketing für Privatbesucher-Tickets startet am 10. April

Frankfurt, 10.04.2017 – Zu Ostern schöne Eier für Literatur-Liebhaber verschenken: Ab dem 10. April 2017 sind Privatbesucher-Tickets für die Frankfurter Buchmesse erhältlich. Die Tickets gelten für das Buchmesse-Wochenende (14.+15. Oktober 2017). Wer jetzt schon zugreift, erspart sich und seinen Liebsten lange Warteschlangen im Oktober. Und das Buchmesse-Wochenende lohnt sich: Viele internationale Autoren nutzen das Wochenende, um sich und ihre Werke den Fans und Lesern zu präsentieren. Im Lesezelt und auf den Bühnen der Agora etwa wird Literatur im großen Stil inszeniert. Einer der Höhepunkte am Messe-Sonntag ist die 11. Deutsche Cosplay Meisterschaft im Saal Harmonie. Auch der Bücherkauf ist am Messe-Sonntag überall möglich.

Die Tageskarten, Wochenendkarten, Gruppenkarten und Familienkarten für Privatbesucher können ab sofort hier gekauft werden:

http://buchmesse.de/de/tickets/privatbesuchertickets/

Über die Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.150 Ausstellern aus 106 Ländern, rund 278.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalisten, davon 2.400 Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, Abteilungsleitung Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com


Buchtipps:

#fbm16 Frankfurter Buchmesse: Gewinnerin des Kindle Storyteller Award 2016 von @amazon

Luxemburg (ots) –

  • Halo Summer erhält einen Gesamtpreis im Wert von 30.000 Euro sowie einen Verlagsvertrag von HarperCollins Germany für das gedruckte Buch
  • Prominente Jury u.a. mit Schauspieler Christian Ulmen sowie den Autorinnen Astrid Korten und Poppy J. Anderson wählte das Gewinnerbuch
  • Über 1.900 Titel eingereicht, 81 Prozent mehr als 2015, fünf Titel standen im Laufe des Wettbewerbs auf Platz 1 der Kindle-Charts, insgesamt 80 in den Top 100
  • Schreibwettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Freien Deutschen Autorenverband und dem Nachrichtenmagazin FOCUS

obs/Amazon.de/Holger Peters
obs/Amazon.de/Holger Peters

Einfach märchenhaft: Auf der Frankfurter Buchmesse wurde heute der zweite „Kindle Storyteller Award“ verliehen. Halo Summer gewann mit ihrem Buch „Aschenkindel – Das wahre Märchen“ den Preis für Self Publishing von Amazon Kindle. Die Autorin erhält einen Gesamtpreis im Wert von 30.000 Euro sowie einen Verlagsvertrag mit HarperCollins Germany für das gedruckte Gewinnerbuch im deutschsprachigen Raum. Außerdem wird der Titel wie alle fünf Finalisten-Bücher von Audible als Hörbuch mit bekannten Synchronsprechern produziert.

Brenda Spoonemore, Director Kindle Content weltweit, übergab den begehrten Literaturpreis für Indie-Autoren an die Gewinnerautorin auf der OpenSpace-Bühne der Frankfurter Buchmesse. Prominent moderiert wurde die Preisverleihung von Collien Ulmen-Fernandes. Die Wahl des besten Buches erfolgte durch eine Jury unter Vorsitz von Dr. Uwe Kullnick, Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA). Dieses Jahr konnten sich die Autoren über die Einschätzung von Schauspieler Christian Ulmen sowie den Autorinnen Astrid Korten und Poppy J. Anderson freuen. Poppy J. Anderson ist die erste deutsche Self Publisherin, die mehr als eine Million eBooks im Kindle Shop verkaufte. Für den FOCUS urteilte Jobst-Ulrich Brand, Ressortleiter Kultur & Leben, für Amazon Kindle entschied Andreas von der Heydt, Director Kindle Content Deutschland.

Das Gewinnerbuch: Aschenkindel – Das wahre Märchen von Halo Summer (Fantasy/Jugendroman)

Halo Summer, 1970 geboren, lebt und arbeitet am Rand von Stuttgart in einem Haus am Wald. Hier betreut sie Kinder- und Jugendmagazine, übersetzt Comics und schreibt Bücher. Ihr Mann, ihre Hunde und der Mond unterstützen sie dabei. In „Aschenkindel – Das wahre Märchen“ dreht sich alles um das komische Mädchen Claerie Farnflee, gute Feen, böse Stiefmütter, garstige Schwestern, dahergelaufene Prinzen, das Schicksal und eine geradezu verstörende Wendung zum Glück.

Dr. Uwe Kullnick, Vorsitzender der Jury und Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes, begründet die Entscheidung für das Gewinnerbuch: „Aschenkindel ist ein modernes Märchen. Die Gebrüder Grimm würden es heute vielleicht genau so erzählen. Zumindest würden sie es in einem Zug bis zum Ende lesen. Halo Summer hat eine Figur zu erschaffen, die uralt und gleichzeitig blutjung, lange bekannt und doch gerade ins Leben getreten ist und eine Sprache führt, die dem Genre völlig ungewohnt ist, aber heutigen Lesern direkt von den Lippen fließt. Es ist der gelungene Versuch, Probleme des Erwachsenwerdens, des sich in die Welt Einordnens und sich Behauptens in widrigen Umständen zu beschreiben. Der Leser ist dabei, wie sich eine Geschichte entwickelt, die weit mehr als eine Nacherzählung des alten Märchens ist. Sie sprüht vor Erzähllaune, vor Lebenslust und Einfällen. Man findet sich beim Lesen mitten im schwierigen und zauberhaften Leben der siebzehnjährigen Claerie wieder und möchte in jeder Sekunde wissen, wie es weitergeht. Danke an Halo Summer für ihr Buch „Aschenkindel – Das wahre Märchen“, das wir heute mit dem Storyteller Award 2016 auszeichnen.“

Jorrit Van der Meulen, Vice President Kindle EU: „Wir gratulieren Halo Summer, der Gewinnerin des zweiten Kindle Storyteller Award und freuen uns, wie begeistert Autoren und Leser sich gleichermaßen am Deutschen Self Publishing Award beteiligt haben. Es zeigt, wie viele tolle Geschichten es gibt, die mit Kindle Direct Publishing weltweit ihre Leserschaft finden.

Die Jury des Kindle Storyteller Award hat eine überzeugende Wahl getroffen. Das Gewinnerbuch ist ein wunderbarer Titel, der die literarische Qualität und Kreativität der Indie-Autoren klar unter Beweis stellt. Ich freue mich auf einen neuen Bestseller. Mit über 1.900 eingereichten Büchern von Autoren aus 32 Ländern, darunter 680 Debütautoren auf KDP, zeigt der Kindle Storyteller Award eindrucksvoll den dynamisch wachsenden Trend zum Self Publishing„, sagt Andreas von der Heydt, Director Kindle Content Amazon Deutschland.

Mehr als 1.900 Bücher wurden beim Kindle Storyteller Award eingereicht, über 80 Prozent mehr als 2015

Mehr als 1.900 Titel verschiedener Genres wurden von Autoren bis zum 15. September als eBook über Kindle Direct Publishing (KDP) eingereicht, 81 Prozent mehr als 2015. Fünf Titel standen im Laufe des Wettbewerbs auf Platz 1 der Kindle-Charts, insgesamt 80 in den Top 100. Mehr als 680 Bücher stammen von Debütautoren, die erstmals ein Buch bei KDP veröffentlicht haben. Deutschsprachige Autoren aus 32 Ländern haben am Award teilgenommen und können mit KDP weltweit Millionen von Lesern erreichen. Die Leser bei Amazon Kindle haben daraus ihre fünf Favoriten der Shortlist für den begehrten Literatur-Preis bestimmt, aus denen von der Jury das Gewinnerbuch gewählt wurde:

Alle Informationen zu den Büchern und den Autoren finden Sie unter http://www.amazon.de/kindlestoryteller.


Buchtipp:
Host me!? Kindle eBooks erstellen und erfolgreich bewerben